GALGENLIEDER UND ANDERE GESÄNGE

Christian Morgenstern

Die sprachspielerischen Gedichte Morgensterns wurden 1895 vom „Bund der Galgenbrüder“ zunächst in Kneipen zelebriert. Zehn Jahre später und nach ersten Erfolgen im Berliner Kabarett „Überbrettl““ erschienen die Galgenlieder dann 1905 in Buchform. Die Grotesken und Humoresken entfalten auf den zweiten Blick doppelbödige Dimensionen und bilden eine literarische Avantgarde ab, die auch die Sprache selbst zum Subjekt von Dichtung macht. Darüber hinaus finden sich fantastisch absurde Texte (z.B. Künstliche Köpfe), aber auch zeitkritisch aktuelle: „Nach einer Zoten-Posse“ ist eine fundamentale Kritik an den Mario Barths unserer Zeit. Mehr als 120 Jahre später stellen Karola Pasquay und Olaf Reitz, ausgehend von den Galgenliedern, ein Programm vor, das sie zunächst in kleinen Etablissements vor Publikum präsentierten. Präparierter Flügel, übereinander gelagerte Klänge von Glas und Muscheln, ein anarchistischer Handventilator auf den Saiten eines Psalters, das sind nur einige Instrumente von Karola Pasquay mit denen sie einen Klangraum für die Texte Christian Morgensterns bereitet. Diese assoziative Klangsprache trifft auf den intensiven Wortklang von Olaf Reitz, was aus den Texten Morgensterns ein zeitgemäßes Hör-Erlebnis macht.

Klanglaboratorium: Karola Pasquay
Sprache: Olaf Reitz

Die Audio-CD kann online bei der Buchhandlung Mackensen für 15 € bestellt werden. Der vollständige Erlös geht dem Solidar-Fonds zu.

Hier gibt’s mehr zu lesen:
www.literaturprogramme.de

ZAUBERHAFTE AUTOMATEN

Hörbuch & Spieluhrmusik

von Thomas Beimel, Olaf Reitz & Franz Tröger.
Die wundersame Wirkung von Musikautomaten hat die Menschen seit jeher fasziniert. Was passiert da eigentlich, wenn auf geheimnisvolle Weise Klänge durch den Raum schweben, ohne dass ein Mensch seine Stimme erhebt oder im herkömmlichen Sinn ein Instrument bedient? Die zauberhafte Wechselwirkung von musikalischem Spiel und mechanischem Ablauf, wie sich Wort und auf Lochstreifen festgehaltene Klangmuster zu einer eigentümlich Poesie verbinden können – das gilt es zu erleben!

Musik für Spieluhr von: Franz Tröger & Thomas Beimel
Sprecher: Olaf Reitz
Sprecherensemble Umfragen: Thomas Beimel, Albert Groth, Antonia Clara Massmann, Karola Pasquay & Olaf Reitz
Texte von Enzensberger, Heine, Herzmanovsky-Orlando, Hoffmann, Morgenstern

Die Audio-CD kann online bei der Buchhandlung Mackensen für 15 € bestellt werden. Der vollständige Erlös geht dem Solidar-Fonds zu.

Hier gibt’s mehr zu lesen:
zauberhafte.literaturprogramme.de

UTOPIASTADT
Mirker Str. 48 | 42105 Wuppertal

Ansprechpartner bei Rückfragen
Johannes Schmidt 
j.schmidt (@) utopiastadt.eu

Anfragen an das Team
team (@) eintopfwuppertal.de

© Copyright 2020 Eintopf – Wuppertaler Solidarpakt